Ford Mondeo, mit EcoBoost-Motoren mehr Leistung und weniger Verbrauch - auto-outlet.ch

Ford Mondeo

Als Nachfolger des Mittelklassewagens “Sierra” wurde der Ford Mondeo zu einem der erfolgreichsten Wagen der Firmengeschichte. Zum Zeitpunkt des 20. Jahrestages der Modelleinführung im Herbst 2013 wurde bekannt, dass Ford alleine in Europa mehr als 4,5 Millionen Fahrzeuge dieses Typs verkaufen konnte.

 

Schon bei der ersten Baureihe (1993-2000) wurde das Konzept des “Weltautos” umgesetzt, das später auch bei anderen Modellen (u.a. Focus und Fiesta) verfolgt wurde. Der Mondeo wurde in verschiedenen Erdregionen angeboten, wobei die Technik der Wagen weitgehend identisch war. Im Hinblick auf die Formensprache unterschieden sich in Nordamerika produzierte Mondeos jedoch deutlich von den Modellen, die im Ford-Werk in Genk (Belgien) hergestellt wurden. Zudem wurde die Namensgebung den Markterfordernissen angeglichen: Die Bezeichnung “Mondeo” wurde durch “Contour” ersetzt.


Als Motorisierungen standen zunächst drei Vierzylinder-16V-Ottomotoren und ein Diesel zur Auswahl. Im zweiten Modelljahr folgte ein V6-Duratec-Motor mit 170 PS. Die Modellpalette umfasste die Basisversion CLX, die besser ausgestattete Variante GLX und den Ghia, der mit Extras wie Klimaanlage und elektronischer Wegfahrsperre ausgerüstet war. Daneben gab es Sondermodelle wie den “Fashion” und den “Skylight”. Rechnet man alle Automatik- und Allradversionen hinzu, konnte der Käufer unter mehr als 40 Varianten wählen.

Zweite Modellreihe 1997

Im Jahr 1996 begann Ford, den Mondeo umfassend zu überarbeiten. Die Markteinführung der zweiten Modellversion erfolgte im November desselben Jahres. Ford-intern wird der Mondeo '97 als zweite Baureihe geführt; der Wagen wurde jedoch nicht von Grund auf neu konzipiert, sondern lediglich umgestaltet. So wurden beispielsweise die Motoren und die Technik weitgehend unverändert vom ersten Mondeo übernommen. Neu waren dagegen die innenbelüfteten Bremsscheiben, die Abgasanlage, die Scheinwerfer und der Kühlergrill. Ab 1998 wurden zudem hochwertigere Interieur-Materialien verbaut.

Ford Mondeo 2007

Nachdem im Jahr 2000 die dritte Modellversion eingeführt worden war, die das von anderen Modellen bekannte “New Edge”-Design trug, wurde im März 2007 auf dem Genfer Automobilsalon der Ford Mondeo MK IV vorgestellt. So wie bei den Vorgängern war der Wagen als Stufenheck-, Fließheck- und Kombiversion erhältlich. Technisch basierte der vierte Ford Mondeo auf derselben Plattform wie der “Galaxy” und der “S-Max”. Die Abmessungen von 4,86 m (Länge) und 1,89 m (Breite) waren für die Mittelklasse ungewöhnlich groß.

Die Motorisierungen waren die gleichen wie bei den beiden oben genannten Modellen. An der Spitze stand ein 2,5-Liter-Volvo-Aggregat, das 220 PS leistete. Daneben gab es unter anderem einen 1.6 Ti-VCT (110/125 PS), einen 2,0-Liter-Benziner (145 PS) und eine FlexiFuel-Variante, die zu Beginn des Jahres 2008 eingeführt wurde. Der stärkste Diesel war ein 2,2-Liter-TDCi, der ab Dezember 2010 angeboten wurde. Im Zuge der Modellpflege im Jahr 2010 wurden einige der Aggregate aus dem Programm genommen und durch leistungsstärkere Motoren ersetzt.

Ausstattungslinien


In der Schweiz wird der Ford Mondeo '07 in den Ausstattungsvarianten “Carving” bzw. “Winner”, “Titanium” und “Titanium S” angeboten. Das Grundmodell verfügt unter anderem über eine Geschwindigkeitsregelung (Tempomat), Antiblockiersystem (ABS), elektrische Fensterheber (vorne und hinten) sowie einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Eine Fernbedienung mit 2 Flip Keys, Geruchs- und Pollenfilter, LED-Heckleuchten und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sind ebenfalls serienmäßig vorhanden.


Das “Titanium”-Modell ist zusätzlich mit einer Einparkhilfe, Sitzheizung, einem automatischen Distanzregler und einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet. Die Topversion “Titanium S” verfügt außerdem über Xenon-Scheinwerfer, ein Navigationssystem und Sportsitze.


Ford Mondeo V (ab 10/2014)

Die fünfte Generation des Ford Mondeo war ursprünglich für den Spätsommer 2013 geplant. Aufgrund der Schließung des Werks im belgischen Genk wurde dieser Termin jedoch auf den Herbst des Folgejahres verschoben. Erstmals präsentiert wurde das Fahrzeug auf der Detroit Motor Show 2012, allerdings unter dem Namen “Fusion”. Beide Modelle sind weitgehend baugleich; der Fusion ist jedoch seit November 2012 nur noch außerhalb Europas erhältlich.

Zur Markteinführung im Oktober 2014 stehen zunächst zwei EcoBoost-Benziner (1,5 bzw 2,0 Liter Hubraum) sowie zwei Dieselmotoren zur Auswahl, die über 1,6 bzw. 2,0 Liter Hubraum verfügen. Mittelfristig wird der fünfte Ford Mondeo auch als Hybridversion (“Energi”) und als Vollhybrid verfügbar sein.

Wenn Sie sich für den Ford Mondeo interessieren, ist die Emil Frey AG der richtige Ansprechpartner. In unserer Niederlassung in Härkingen halten wir ständig junge, neuwertige Fahrzeuge für Sie bereit. Eine Testfahrt können Sie über das Feld “Probefahrt vereinbaren” buchen, das unterhalb der Fahrzeugdetails zu finden ist.


Mein Konto

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

>> Passwort vergessen?


Noch kein Konto? Jetzt registrieren.

Angemeldet bleiben: