Alle Toyota Modelle in der Übersicht - auto-outlet.ch

Alle Toyota Modelle in der Übersicht

Das Fahrzeugangebot von Toyota ist so vielfältig wie bei kaum einem anderen Autobauer: Bis auf die Oberklasse sind in der aktuellen Wagenpalette so gut wie alle Kategorien vertreten. Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu den einzelnen Modellen.  

Toyota Auris


Der Toyota Auris wurde in der Mitte des vergangenen Jahrzehnts für den europäischen Markt entwickelt, um den erfolgreichen Kompaktwagen Corolla abzulösen. Die erste Modellgeneration (2007 – 2012) wurde schnell zu einem der wichtigsten Eckpfeiler der Fahrzeugsparte von Toyota. Dies ist ohne Frage auch auf die umfangreiche Sicherheitsausstattung zurückzuführen, die bei der zweiten Generation nochmals erweitert wurde.

Toyota Auris Hybrid


Die Hybrid-Version des Auris ist seit ihrer Einführung im Jahr 2010 eines der beliebtesten Toyota-Modelle überhaupt. In der Schweiz entscheiden sich über 30 Prozent der Käufer für die spritsparende Hybridvariante. Eine geringe Pannenanfälligkeit und exzellente Fahrleistungen sind zwei der vielen Gründe, die für den Kauf eines Toyota Auris Hybrid sprechen.

 

Toyota Avensis Wagon


Der Toyota Avensis Wagon ist bereits seit 1997 auf dem Markt. Die aktuelle Generation kam Anfang 2009 in den Schweizer Handel. Dank der “Optimal Drive”-Technologie liegt der Benzinverbrauch um bis zu 25 Prozent niedriger als beim Vorgängermodell. Sämtliche Motorisierungen (drei Benziner- und drei Dieselmotoren) sind mit einem hochwertig schaltenden 6-Gang-Schaltgetriebe erhältlich.

Toyota Aygo


Mit über 1.100 Neuzulassungen pro Jahr zählt der Toyota Aygo zu den schweizweit erfolgreichsten Kleinstwagen. Der 3,45 m lange Stadtauto ist als Drei- und Fünftürer erhältlich. Als Motoren stehen bei diesem Toyota-Modell ein 68-PS-Benziner und ein Diesel mit 54 PS zur Wahl. Im Drittelmix verbraucht der Aygo etwas mehr als vier Liter – somit kann man rund 800 Kilometer fahren, ohne eine Tankstelle anzusteuern.

Toyota GT86


Der GT86 ist eines der jüngsten Toyota-Modelle. Der Sportwagen wurde zu Beginn des Jahrzehnts entwickelt, um den Celica zu ersetzen. In Kooperation mit den Partnerunternehmen Subaru und Fuji Heavy Industries entstand ein Sportcoupé, das bei den Käufern durchweg auf positive Resonanz stösst. Extras wie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und das “Toyota Touch”-Multimediasystem machen den 226 km/h schnellen GT86 zu einem Highlight der aktuellen Toyota-Flotte.

Toyota Hilux


Im Unterschied zum GT86 gehört der Hilux zu den dienstältesten Toyota-Modellen. Die Markteinführung erfolgte im Jahr 1968 – lange also, bevor Pick-ups in Europa populär wurden. Seit 2005 ist die aktuelle Hilux-Generation auch in der Schweiz erhältlich. Käufer können zwischen den Varianten Double Cab, Single Cab und Xtracab (fünf Sitze und zwei Türen) wählen. Alle Fahrzeuge verfügen über ein Laderaumgitter mit Stopper, eine Klimaanlage und einen Brems-Assistenten.

 

Toyota iQ


Klein, aber oho – der iQ ist rund einen halben Meter kürzer als der Konzernbruder Aygo, bietet aber dennoch erstaunlich viel Platz. Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen: Bei der Grundversion „Sol“ gibt es unter anderem Außenspiegel in Wagenfarbe, eine Außentemperaturanzeige, einen Flaschenhalter und einen höhenverstellbaren Fahrersitz serienmäßig. Als Motorisierungen stehen ein Benziner mit 68 bzw. 98 PS und ein Diesel mit 90 PS zur Wahl.

Toyota Land Cruiser


Der Land Cruiser steht in der Liste der bekanntesten Toyota-Modelle weit oben – kein Wunder, wird der Geländewagen doch seit mehr als sechs Jahrzehnten ununterbrochen gebaut. Aufgrund seiner robusten Bauweise ist der Land Cruiser für den Offroad-Einsatz wie geschaffen. In der Schweiz wird der Allradler ist den Versionen J15 und J20 („Land Cruiser V8“) angeboten, die jeweils mit drei oder fünf Türen erhältlich sind.   

Toyota Prius


Mit dem Prius hat Toyota Automobilgeschichte geschrieben. Das erste Grossserienauto mit Hybridantrieb ist seit dem Jahr 2000 auf dem europäischen Markt vertreten und hat hierzulande eine riesige Fangemeinde – nicht zuletzt deswegen, weil Toyota die Technik im Laufe der Jahre stetig verbessert hat. Die dritte Generation ist mit zahlreichen neuen Elektrik-Komponenten und einem überarbeiteten Hybridsystem ausgestattet, das für einen merklichen Anstieg der Systemleistung verantwortlich ist.

Toyota Prius+ Wagon


Der Prius+ Wagon war über lange Zeit der weltweit einzige Siebensitzer mit Vollhybrid-Antrieb. In der Schweiz erfreut sich der Mini-Van einer grossen Beliebtheit, was nicht zuletzt an dem üppigen Platzangebot (bis zu 1.750 Liter Stauraum) und der umfangreichen Ausstattungsliste liegt. Der Antrieb des Prius+ Wagon wählt selbstständig den kraftstoffeffizientesten Fahrmodus aus; kürzere Strecken können ohne Zuschaltung des Verbrennungsmotors zurückgelegt werden.

Toyota RAV4


Der aktuelle Toyota RAV 4 spielt in der stark umkämpften Klasse der Kompakt-SUVs ganz vorne mit. Die vierte Modellgeneration ist gegenüber dem Vorgänger um fast 20 Zentimeter gewachsen und weist einen um 10 Zentimeter längeren Radstand auf. Extras wir eine Berganfahrhilfe (HAC), beheizte Außenspiegel und ein LED-Tagfahrlicht sind bei allen vier Ausstattungslinien serienmäßig vorhanden.

Toyota Urban Cruiser


Der Mini-SUV Urban Cruiser ist sowohl mit Allrad- als auch mit Frontantrieb erhältlich. Zu den herausragenden Ausstattungsmerkmalen zählen elektrochromatische Geschwindigkeits- und Drehzahlmesser, beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Die Sicherheitsausstattung des Toyota Urban Cruiser ist für ein Fahrzeug dieser Klasse als grosszügig zu bezeichnen: Neben einer Stabilitäts- und Traktionskontrolle gibt es einen Knieairbag für den Fahrer, eine Gurtwarneinrichtung und ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung.

Toyota Verso


Vom Design her ähnelt der Verso dem Yaris und dem iQ. Zu den augenfälligsten Elementen gehören die markante Motorhaube und die heruntergezogene Frontschürze, die auch bei den genannten Toyota-Modellen zu finden ist. Der Kompaktvan überzeugt durch eine hohe Fahrsicherheit und leistungsstarke Motoren (112 bis 177 PS). Im Innenraum erwarten den Käufer ein zweidimensional verstellbares Urethanlenkrad mit Funktionstasten sowie ein höhenverstellbarer Fahrersitz.

Toyota Verso-S


Als Fünfsitzer ist der Toyota Verso-S unterhalb des Verso angesiedelt. Trotz seiner kompakten Bauform bietet der Wagen eine bemerkenswerte Beinfreiheit. Das Grundmodell ist unter anderem mit einem LED-Tagfahrlicht, beheizbaren Außenspiegeln, einer höhenverstellbaren Lenksäule und Kopfairbags (vorne und hinten) ausgestattet. Die 1,33-Liter-Benzinerversion ist mit dem stufenlosen Automatikgetriebe „Multidrive-S“ erhältlich, bei der Dieselvariante gibt es wahlweise eine Sechsgang-Handschaltung oder ein automatisch schaltendes Multimode-Getriebe.

Toyota Yaris


Im Bereich der Kleinwagen ist der Toyota Yaris seit 1999 eine feste Grösse. Pro Jahr werden hierzulande über 3.000 Neufahrzeuge zugelassen – damit ist der Y einer der meistverkauften Personenwagen der Schweiz. Die dritte Generation kommt im „X“-Look des Aygo daher und vermittelt ein angenehmes Fahrgefühl. Seit dem Facelift (08/2014) sind alle Fahrzeuge der Yaris-Baureihe mit LED-Rückleuchten ausgestattet.

Toyota Yaris Hybrid

 
Der Yaris Hybrid gehört zu den absoluten Top-Sellern unter den Toyota-Modellen. Der Stadtwagen ist auf dem Markt bislang ohne Konkurrenz, obwohl sich viele Hersteller darum bemühen, ein ähnlich effizientes Antriebssystem zu entwickeln. Im August 2014 wurde der Toyota Yaris Hybrid runderneuert und wartet seitdem mit einem hochwertigeren Innenraum auf.

Mein Konto

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

>> Passwort vergessen?


Noch kein Konto? Jetzt registrieren.

Angemeldet bleiben: